Jump n’ Fun in Limburg

Als einen „wirklich besonderen Moment“ beschreibt Amir L. den Besuch bei Superfly. Die beiden künftigen Trampolinpark-Gründer testeten Air Sports in Wiesbaden. Als einer der ersten auf dem deutschen Markt hat Superfly die Welt der Trampolinparks geprägt. Mit heute mehr als 10 Standorten von Aachen bis Wiesbaden wuchs das ehemalige Start-up in kurzer Zeit zu einem Konzern.

Die beiden Unternehmer aus Limburg waren erstaunt über die Zahl der Besucher. Ein möglicher Umsatz war schnell errechnet. Das allgegenwärtige Auftauchen der Marke, als auch die Lösungen für Kasse und Eintritt überzeugten. Erfahren in den Bereichen der Fitness- und der Baubranche, steht das neue Geschäftskonzept schnell fest. Auch der Standort ist sicher: Es soll Limburg sein. Die kleine Stadt in Hessen mit dem Dom, der den 1000 DM-Schein prägte. Hier kennen sie ihre Zielgruppe. Hier wissen sie, wie sie diese erreichen. Dazu kommt die perfekte Location. Der in die Jahre gekommene Indoorspielplatz muss das Feld räumen.

Die beiden Gründer ergreifen die Chance. JO!Consult erstellt neben dem Konzept für den neuen Trampolinpark in Kombination mit einem Hallenspielplatz, die kompletten Finanzunterlagen, analysiert das Besucherpotential und prognostiziert das Betriebsergebnis für die ersten drei Jahre. Auf über 4.000 Quadratmetern wird ein einzigartiges Konzept geschaffen. Mit einem Big Bounce. Inklusive riesiger Trampolinfläche sowie Kletter- und Spielbereich. Die neue Freizeiteinrichtung entsteht innerhalb von 6 Monaten. Schon im Vorfeld der Eröffnung verkünden viele, dass sie die Einrichtung besuchen werden.  Gleichzeitig wächst die Fan-Gemeinde auf Facebook. Die Webseite bietet die Möglichkeit der Onlinebuchung. Von der heutigen Markenerscheinung über die Inneneinrichtung, das gastronomische Konzept bis zum Kassensystem trägt Contigo die Verantwortung.

Menü